Zurück in den Keller!
DSC02702

Was war das für ein heißer Sommer. Wir hatten aufregende Abende an spannenden Orten mit euch: Im Pub „Dublin“ (Bremerhaven), beim Sahlenburger Viertelfest (Cuxhaven), einem Inselfest mit Straßenfest-Ambiente (Helgoland) und bei voller Hütte an einer idyllischen Stauschleuse (Schiffdorf), dem somit letzten Auftritt für dieses Jahr. Jetzt sind wir zurück im Keller und widmen uns mit voller Energie der Kreativität und neuen Stücken. Da ist aber noch einiges in der Schublade, was wir euch nicht vorenthalten wollen. In der nächsten Zeit gibt es hier auf der Homepage und auf facebook weitere, selbst komponierte Stücke im BiK-Format zu hören, die wir mit euch Live bereits feiern konnten. Danke an euch für diese Zeit. An der Schiffdorfer Stauschleuse haben wir mal die Kamera laufen lassen und blicken zurück auf einen harmonischen und atmosphärischen Abend. Kurze Version:

Strandpiraten!
054

Welch ein schönes, gelungenes Projekt mit dem Kindergarten Strandpiraten in Dorum (Wurster Nordseeküste) im Jahr 1 seit ihrer Gründung. Wir sind gefragt worden, ob wir zum Rausschmiss der Kinder, die nun mit dem Wechsel zur Schule einen echten Lebenswandel erfahren, ein Kinderlied / Abschiedslied komponieren können. Und ja, wir haben uns ins Zeug gelegt. Hier habt ihr nun das Ergebnis für die Ohren und auch für die Augen. Unser Dankeschön geht insbesondere an die Kinder, die den Chorus eingeübt und mit uns im Heimstudio aufgenommen haben. Das war ganze Arbeit. Auch möchte ich den Erzieherinnen danken, die mit den Kindern das Lied wochenlang eingeübt haben, sowie den Eltern für ihre unkomplizierte Zusammenarbeit. Dieses Projekt lässt sich bestimmt in Zukunft wiederholen… Strandpiraten by Band im Keller Hier könnt ihr das Stück gern kostenlos downloaden, freuen uns aber auch über eine eventuelle kleine Spende, zu der ihr während des Downloads die Möglichkeit habt… Vielen Dank!

Inselfest Helgoland
!cid_2BDCE803-56F1-4B7C-8538-57439F033239@fritz

Und schwups vorbei … LEIDER! Was bleibt einem noch zu sagen, wenn man vor lauter Begeisterung aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Geile Insel, geile Party, geile Bühne, starkes Publikum, unfassbar freundliche Menschen überall. Das ganze Wochenende war echt ein Knaller! Ganz ganz vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle an den Organisator Andreas und „Die Tüdelband“ aus Hamburg  für diesen unvergesslichen Abend. (Und natürlich bei Robert, der das ganze erst angestupst hat! Danke, Mann!) Bitte hört bei den Jungs und der Dame aus Hamburg mal dringend rein, Gitarrenpop auf Platt, das habt ihr so noch nicht gehört! Das ist richtig gut! Fotos und vielleicht ein Video folgen. Danke Helgoland, du bist immer eine Reise wert. Das machen wir mal wieder!

Küstencountry ?!
20110308Dorum_021klein

Wie das Land, so die Band, und so die Musik! Jeder von euch kennt sicher irgend jemanden, der es hier bei uns im Norden doof und öde findet, der immer irgendwohin oder weg will – der sich hier nicht zu Hause fühlt und meint, dass man nur in Hamburg oder Berlin glücklich werden könne. „Hier is nix los, hier geht die Welt ja sowieso 100 Jahre später unter“ … Sowas hört man oft. Genau das ist das Thema von „Hier gehör ich hin (Küstencountry)“! Denn wir empfinden es oft auch so, und genau das lieben wir! Wir hoffen, das hört man – in unserem neuen Song: Hier gehör ich hin (Küstencountry) by Band im Keller

Der Anfang ist gemacht
band

Am letzten Samstag konntet Ihr uns das erste Mal live sehen – Und was sollen wir sagen? Ihr habt mit uns das Haus gerockt! Von der ersten Minute fühlten wir uns wie zu Hause in unserem Keller und haben unser Ziel erreicht: Spaß haben und abfeiern mit unserem Publikum, das unsere Eigenkompositionen gut aufgenommen hat und bei den Coversongs richtig abgegangen ist. Danke an alle, die dabei waren und natürlich an das Musicpub Dublin und Marco! Und nicht vergessen: Wer uns dieses Mal verpasst hat oder Lust auf mehr von der Band im Keller hat, der kann uns das nächste Mal in Sahlenburg am 27.6. ab 20:00 Uhr beim Dorffest rund um die Grundschule live sehen! Hier noch ein paar Eindrücke von unserem Auftritt im Musicpub: